Mikroprozessor Intel 80386DX

zurück

Prozessorfamilie:

Intel 80386

Mikroarchitektur:

i386

Prozessor:

A80386-16  16 BIT S/W Only

Markteinführung:

17.10.1985

Marktsegment:

Desktop

Fertigungstechnologie:

1,5 µm CHMOS III (Complementary High-density Metal Oxide Semiconductor)

Transistoren:

275.000

Interne Datenbusbreite:

32 Bit multiplexed

Externe Datenbusbreite:

32 Bit multiplexed

Adressbusbreite:

32 Bit multiplexed

CPU-Takt:

16 MHz

Bustakt:

16 MHz

Taktmultiplikator:

nein

Befehle:

> 130

Koprozessor:

nein, optional ein 80387DX

Adressierbarer Speicher:

4 GB

Virtuelle Speichergröße:

64 TB

Low-Power Unterstützung:

nein

Intel sSpec:

SX025

CPU-Typ:

132-pin Ceramic Pin Grid Array

Sockel:

LIF

Spannung:

5 Volt ± 10%

Min./Max. Temperaturbereich:

0°C - 85°C

Verlustleistung (standart / maximal):

1,85 Watt / 2,3 Watt

Architekturzusammenfassung:

i386 32 Bit Mikroarchitektur
Integriertes Speichermanagement
   - Virtual Memory Support
   - Optional On-Chip Paging
   - 4-Level Speicherschutz

Merkmale:

Dieser Prozessor ist aufgrund eines “Bugs” unter 32 Bit Betriebssystemen nicht lauffähig und wurde von Intel entsprechend gekennzeichnet
Im Real Mode vollständig codekompatibel zum 8086, 80186 und 80286 Prozessor
On-Chip Debugging Unterstützung
Im Protected Virtual Mode Multitaskingunterstützung und virtuelle Adressierung unter MS Windows, IBM's OS/2 und UNIX

Standart PC - Typ:
                   - Arbeitsspeicher:
                   - Festplattenlaufwerk:
                   - Diskettenlaufwerk:
                   - Grafikkarte:
                   - Monitor:
                   - Betriebssystem:

AT-PC
4 MB SIMM
80 MB
5 1/4” & 3 1/2”
512 KB
14” VGA
MS-DOS 5.0